User Centered Design (UCD)

Dieser Entwicklungsprozess für die Erstellung von grafischen Bedienoberflächen besteht aus folgenden Teilschritten.

Contextual Inquiry

Kennenlernen der Benutzer in ihrem Umfeld:
  • Welche Benutzergruppen gibt es?
  • Was für Bedürfnisse haben sie?
  • In welchem Umfeld wird das Produkt eingesetzt?
  • Welche Einflüsse wirken auf die Benutzer?

Conceptual Design

Parallel zur Erstellung der Anforderungsspezifikation kann mit der konzeptuellen Erarbeitung einer Bedienerführung begonnen werden. Es ist dabei nicht unüblich, dass sich diese beiden Entwicklungsdisziplinen im positiven Sinne gegenseitig beeinflussen.

Prototyping

Mit Prototypen werden die Konzepte der Bedienerführung umgesetzt und im nächsten Schritt mit Endbenutzern einer kritischen Prüfung unterzogen.

Diese Prototypen verringern zudem rein durch die Visualisierung der Anforderungen den Interpretationsspielraum des abstrakten Textes massiv.

Usability Tests

Die Prototypen oder aber ein stabiler Stand der Software können für Usability Tests eingesetzt werden. Die Erkenntnisse aus diesen Tests fliessen je nach Charakter in einen der vorherigen Schritte ein.